Vergabe von Reinigungsleistungen bei Öffentlichen Auftraggebern

Datum: 11. Oktober 2022
Seminarzeiten: ca. 09:00 Uhr – 16:00 Uhr
Seminarort: Saarbrücken
Kategorie: Führungskräfte; Spezialisierungsseminar
Teilnehmeranzahl: Maximal 15 Teilnehmer
Seminar-Gebühr: 220,00 € p.P. (netto)

Seminarziel:

Reinigungsleistungen werden von einer großen Anzahl Kommunen und Öffentlicher Auftraggeber benötigt. Dem steht eine von technischen und rechtlichen Besonderheiten geprägte Branche gegenüber. Mit kaum einem anderen Bereich des Vergaberechts waren die Vergabenachprüfungsinstanzen in den vergangenen Jahren intensiver befasst. Dies stellt besondere Anforderungen an die Ausschreibung von Reinigungsleistungen. Insbesondere dann, wenn neben einer reinen Preiswertung (100% Preis, der Billigste gewinnt) auch Leistungsparameter (der Wirtschaftlichste gewinnt) gewertet werden sollen.
Erfahren Sie aus erster Hand, wie Sie Ausschreibungen effizient und prüfbar gestalten können.
Lernen Sie, wie Sie durch prüfsichere Vergabeunterlagen in die Lage versetzt werden, Angebote besser zu hinterleuchten, um dann die richtigen Aufklärungsfragen in der 3. Wertungsstufe (Angemessenheit der Preise) an – im ersten Moment sehr günstige (billige) – Bieter zu stellen. Nur so können Sie die empfohlenen 4 Wertungsstufen einer Vergabe richtig erarbeiten, um Ihre Vergabeentscheidung prüfsicher zu dokumentieren. Dies wird in anschaulicher Weise an vielen Beispielen erläutert, beginnend von tarif-rechtlichen Vorgaben, wie den allgemeinverbindlichen tariflichen Rahmenbedingungen, über kalkulatorische Feinheiten bis hin zur Gestaltung von Kalkulationsmodellen für Ihre Gebäudereinigungsausschreibung.
Auch wird in diesem Praxisseminar über die Qualitätssicherungskonzeption im Vergabeverfahren eingegangen, um nach der Vergabe in der Auftragsumsetzung auch im Sinne des „Werkvertrages“ die Leistung (das bestellte Werk) effizient überprüfen zu lassen.
Denn nur Leistungen, die überwacht werden, wird man tatsächlich erhalten.

Themenüberblick:

Teil 1: Grundlagen
▪ Wertungsmethoden gemäß UfAB (Preis-Leistung-Verhältnisse)
▪ Tarifliche Rahmenbedingungen der Gebäudereinigerbranche
▪ Leistungsverzeichnisse und deren kalkulatorische Merkmale

Teil 2: Die (prüffähige) Gebäudereinigungskalkulation
▪ Flächenkalkulationsmatrix
▪ Stundenverrechnungssatz für die Unterhaltsreinigung
• Overheadkosten nachvollziehen
• Maschinen, Geräte und Chemiekosten nachvollziehen
▪ Stundenverrechnungssatz für Bedarfsreinigungen

Teil 3: Qualitätsmanagement
▪ Was soll wann vom bezuschlagten Bieter gemessen und vorgelegt werden?
▪ Was ist die vertragliche Erwartungshaltung und was passiert bei Abweichungen?
▪ Wie wird bei differenzierter Qualitätseinschätzung vorgegangen?

Teil 4: Wertungsmatrix gemäß UfAB für Gebäudereinigungsleistungen
▪ Wertung von Qualitätsmesssystemen für die Auftragsumsetzung
▪ Wertung von Personalkonzepten
▪ Wertung von Umweltmanagementkonzepten
▪ Auswahl des WIRTSCHAFTLICHSTEN Bieters

Torsten Kohn
Referent: Torsten Kohn
Anmeldung
Teilnehmer
Firma

Rechnung

Sonstiges